post

Kantersieg gegen die Moskitos

Zu ungewohnter Zeit am Dienstag Abend empfingen unsere Herren die Moskitos aus Wuppertal. Dieses Spiel wollte man unbedingt gewinnen, dementsprechend konzentriert ging man in die Partie und konnte bereits nach 4 Minuten mit 3:0 führen. Im weiteren Verlauf spielte man sich munter Torchance um Torchance heraus und erhöhte schnell auf 5:0. Dann waren aber auch die Moskitos in der Partie angekommen und nutzten die blaue Karte gegen Dennis Jakubiak und eine Recklinghäuser Unkonzentriertheit zu zwei Treffern zum 5:2. Coach Hansi Rindfleisch reagierte mit einer Auszeit. Seine Worte kamen an, bis zur Pause zog man auf 9:2 davon.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte man schnell durch Daniel Schneider nachlegen. Danach geschah aber das Unerklärliche. Für einige Minuten war man völlig von der Rolle. Man ließ die Moskitos in dieser Phase auf 10:6 herankommen. Eine weitere Auszeit verhalf dem RHC wieder in die Spur. Schnell konnte man durch Kapitän Philipp Wagner der nun vorweg ging auf 12:6 davon ziehen. Als die Moskitos nach einer blauen Karte gegen den übermotiviert heranstürmenden Wagner die Chance hatten erneut zu verkürzen, kam alles anders. Das Dreieck Niklas Nohlen, Marius Schürmann und Christoph Rindfleisch kassierte nicht nur keinen Gegentreffer, es konnte auch zwei eigene Treffer erzielen und nach einer blauen Karte gegen die Gäste sogar noch einen dritten Treffer nachlegen.

Am Ende konnte man das Ergebnis noch auf 18:6 hochschrauben. Besonders erfreulich waren noch die zwei ersten Bundesliga Treffer von Marlon Rick Angenendt, der zweimal den Ball souverän ins Wuppertaler Gehäuse einschob.

Weiter geht es schon am Samstag gegen Düsseldorf um 15:30 Uhr.