post

Jahresauftakt beim deutschen Meister

Am Samstag steht für unsere Bundesligateams bereits die erste Aufgabe im neuen Jahr an. Und die hat es gleich in sich. Sowohl die Damen als auch die Herren treten beim amtierenden Meister der ERG Iserlohn an. Die Vorzeichen sind diesmal aber etwas verschieden.

Die Iserlohner Damen, gespickt mit 4 Bronzemedaillengewinnerinnen aus Nanjing, sind nach wie vor das Maß aller Dinge im deutschen Damen Rollhockey. Die Iserlohner Herren sind in diesem Jahr nur noch Mittelmaß.

So kommt auf das Team von Trainer Hansi Rindfleisch eine interessante Aufgabe zu, bei der der Coach sein Team keinesfalls chancenlos sieht: „Wenn wir es endlich schaffen eine stabile Defensive an den Tag zu legen, sehe ich uns keinesfalls chancenlos. Zumal mit Patrick Glowka noch der beste deutsche Torhüter und mit Sergio Pereira der Spielgestalter auf Seiten der Iserlohner ausfallen.“ Da die Stadt Recklinghausen mal wieder die städtischen Sporthallen in den Ferien geschlossen hatte, musste man sich nach Alternativen umschauen. So konnte man am Dienstag in der Hertener Feige Halle trainieren. Am Donnerstag absolvierten die Jungs ein Trainingsspiel in Herringen. Personell sieht es noch ähnlich aus wie im letzten Jahr. Lediglich Sebastian Sowade wird zeitnah wieder in das Training einsteigen können, ist aber für das Spiel in Iserlohn noch keine Alternative.