post

Deutliche Auswärtsniederlage in Düsseldorf

Am vergangenen Samstag trat unsere 1. Mannschaft zum Auswärtsspiel beim noch ungeschlagenen TuS Düsseldorf Nord an. Dass es sehr schwer werden würde dort ein gutes Resultat zu erzielen war allen bewusst. Dass man aber gerade schon zu Beginn des Spiels uneinholbar in Rückstand gerät, war so nicht geplant.

Die Düsseldorfer konnten gleich mit dem ersten Angriff in der ersten Spielminute mit 1:0 in Führung gehen. Im direkten Gegenzug war es Philipp Wagner, der mit einer Riesenchance den Ausgleich auf dem Schläger hatte, diese aber nicht nutzen konnte. So ließ man sich in der Folge vom schnellen Kombinationsspiel der Düsseldorfer beeindrucken, die sich nach Belieben einige Torchancen herausspielten und die Führung bis zur Pause auf 7:0 ausbauen konnten. In der Defensive fand man in der ersten Halbzeit nur selten Zugriff auf die Gastgeber, sodass das Ergebnis auch in der Höhe verdient war.

In der zweiten Halbzeit machte man es den Gastgebern dann nicht mehr so leicht und konnte durch engagierteres Verteidigen eine weitere Gegentor-Flut verhindern. So war es RHC-Torjäger Niklas Nohlen, der in der zweiten Halbzeit das erste Tor erzielte und den Rückstand verkürzte. Die Düsseldorfer kamen noch durch einen direkten Strafstoß (nach blauer Karte für Philipp Wagner) und eine weitere Angriffskombination zu zwei weiteren Treffern, sodass am Ende eine 9:1 Auswärtsniederlage zu Buche stand.

Coach Hansi Rindfleisch sagte zum Spiel: „Die erste Halbzeit war von uns gerade defensiv eine Katastrophe. Umso zufriedener bin ich mit dem defensiv Verhalten in der zweiten Halbzeit. Nächste Woche müssen wir zu Hause das Spiel gegen Wuppertal gewinnen, um den Anschluss an die Mittelfeldplätze nicht komplett zu verlieren und uns nach unten ein kleines Polster zu erarbeiten.“