post

RHC mit (fast) entscheidendem Schritt

Am Sonntag kam es in der Heinrich-Auge Halle zum Nachholspiel gegen den SC Bison Calenberg, eine Mannschaft, die theoretisch noch die Möglichkeit hatt(e), dem RHC den heiß begehrten 8: Platz streitig zu machen, welcher zu der Teilnahme an den Play Offs berechtigt. Klar war auch, dass der RHC mit einem Sieg den wohl entscheidenden Schritt Richtung 8. Tabellenplatz gehen konnte.

Dementsprechend motiviert startete man auch in die Partie. Die ersten Chancen ließen nicht lange auf sich warten, allerdings blieben diese ungenutzt. Besser machten es die Gäste aus Niedersachsen mit einem Freistoß Tor zur Führung. Motiviert durch die 1:0 Führung schafften es die Gäste immer wieder durch gefährliche Konter vor Florian Frank aufzutauchen. So war es zu diesem Zeitpunkt keine Überraschung, dass die Gäste das 2:0 erzielen konnte. Erst ein Distanzschuss von Niklas Nohlen, der den Weg in die Maschen fand, rüttelte den RHC wach. Nun schaffte man es immer wieder, auch selbst gefährliche Situationen zu kreieren, welche allerdings ungenutzt blieben. Stattdessen fing man sich durch einen weiteren Konter kurz vor der Pause noch das zwischenzeitliche 1:3 ein.

Nach der Halbzeitpause dann aber ein anderes Bild. Der RHC spielte sich quasi in einen Rausch und konnte die zweite Halbzeit mit 6:0 für sich entscheiden. Kapitän Philipp Wagner erzielte mit einem verdeckten Rückhand Schuss das 2:3, bevor Christoph Rindfleisch per Abstauber das 3:3 markieren konnte. Wenig später war es dann Niklas Nohlen mit seinem zweiten Treffer, der die erste RHC Führung erzielen sollte. In der Folge konnte man dann allerdings seine Chancen trotz deutlicher Überlegenheit nicht mehr so konsequent nutzen. Stattdessen musste man froh sein, dass die Calenberger durch ihre Penaltys keinen Treffer erzielten. Nach dem 5:3 durch Christoph Rindfleisch platzte dann aber der Knoten und der RHC konnte in den letzten Minuten noch durch zwei weitere Tore von Philipp Wagner und Christoph Rindfleisch das Ergebnis auf 7:3 hochschrauben.

Am Ende waren die Gäste dann mit dem Endstand von 7:3 noch sehr gut bedient.

Es spielten:

Frank, Jakubiak; Angenendt, Paape, Teelen, Wagner, Rindfleisch, Schürmann, Niklas Nohlen, Niko Nohlen

post

U11 weiter in der Erfolgsspur

Bereits am 12.03. trat unsere U11 zur NRW Meisterschaft in Düsseldorf an. Dort ging man gleich zweimal als Sieger vom Platz.
Im ersten Spiel gegen den HSV Krefeld hatte man nur wenig Mühe und siegte deutlich mit 9:1.

Etwas schwerer tat man sich gegen die ERG Iserlohn, die aufgrund zu weniger Spieler mit zwei zu alten Spielern antreten musste. Trotzdem siegte man zwar knapp, aber verdient mit 3:2. Beide Torhüter zeigten eine gute Leistung. Besonders Sören konnte sich in den letzten Wochen deutlich steigern.

Es spielten:
Tor: Maurice, Sören
Julian, Ron, Fabian, Tom, Emily, Moritz

post

U13 Nachholspieltag in der Leonhard Halle

Beim U13 Nachholspieltag in der heimischen Leonhardhalle musste der RHC Recklinghausen auf Leistungsträger Mike Wisniewski verzichten, der sich am Vortag im Training an der Hand verletzt hatte. Fabian Teelen von der U11 rückte hierfür nach.

Gegen den RSC Cronenberg 1 legte unsere Truppe einen Blitzstart hin und führte nach nicht einmal 3 Minuten mit 5:0. Danach wachte Cronenberg aber auf und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Der RHC konnte sich bei Maxi bedanken, dass der RSC in dieser Phase nur zweimal traf.
In der zweiten Hälfte versuchte der RSC Cronenberg weiter zu verkürzen, scheiterte aber ein ums andere Mal an Maxi.
Recklinghausen war in der 2. Hälfte noch dreimal erfolgreich, während der RSC nur ein weiteres Mal treffen konnte. Am Ende hieß es 9:3 für Recklinghausen.

Gegen den RSC Darmstadt konnte man erneut in der 1. Minute in Führung gehen, Darmstadt glich aber noch in der gleichen Minute aus.
Der RHC zeigte sich diesmal geduldig und wartete auf die passenden Tormöglichkeiten. In der 4. Und 5. Minute konnte man mit 3:1 in Führung gehen. Darmstadt konnte zwar noch einmal verkürzen. Aber danach baute der RHC die Führung bis zur Pause auf 7:2 aus.
In der zweiten Halbzeit kontrollierte der RHC das Spiel und ließ kaum Tormöglichkeiten für den Gegner zu.
In den Schlussminuten kam Tobi noch im Tor zum Einsatz und konnte einige Bälle halten. Beim Treffer zum 9:3 Endstand war er machtlos.

Es spielten:
Tor: Maxi und Tobi
Nico, Ben, Randy, Fabian, Sydney, Darius, Elias

post

U13 Heimspieltag, 05.03.2017

Im ersten Spiel traf unsere U13 auf die neuformierte Mannschaft aus Mönchengladbach. Schon früh konnte man die Weichen auf Sieg stellen, sodass früh durchgewechselt werden konnte. Den Gladbachern gelang kurz vor Ende der Ehrentreffer zum 17:1. Anschließend war der RHC nochmal erfolgreich, Endstand 18:1. Bernadette kam in ihrem ersten Einsatz für die U13 auch gleich zu ihrem ersten Torerfolg. In der 10. Minute traf sie zum 10:0.

Gegen die stärker einzuschätzenden Herringer begann man wieder wie die Feuerwehr und führte bereits nach 5 Minuten mit 5:0. Danach brachte man aber nicht mehr viel zu Stande und ermöglichte den Herringern sogar zahlreiche Konterchancen. Man konnte sich bei Torwart Maxi bedanken, dass es nicht nochmal spannend wurde. Erst in der Schlussphase ließ er den Ehrentreffer der Germanen zum 5:1 Endstand zu.

Es spielten:

Tor: Maxi, Tobi
Mike, Elias, Darius, Randy, Sydney, Bernadette, Aliye, Ben, Leon, Nico,

post

Vorstandswahlen

Die Mitglieder des RHC Recklinghausen haben auf der Jahreshauptversammlung dem amtierenden Vorstand erneut das Vertrauen ausgesprochen.

Mit nur einer Veränderung geht Clubchef Manfred Freimuth mit seinem bewährten Team in die neue Amtszeit.

Auf dem Foto von links nach rechts: Hansi Rindfleisch (Geschäftsführer), Marius Schürmann (stellv. Jugendleiter), Vorsitzender Manfred Freimuth, Jessica Haubrock (Jugendleiterin), Thomas Ehlert (stellv. Vorsitzender), Christoph Rindfleisch (stellv. Geschäftsführer), Erwin Schneider (stellv. Kassierer). Kassiererin des RHC bleibt Marion Seidel-Rindfleisch.