post

Schützenfest in der Heinrich-Auge Halle

Am heutigen Sonntag traf unsere Zweitvertretung in der Regionalliga West auf den RSC Cronenberg 2. Gegen den Vorjahres-Hauptrundensieger, hängen die Trauben bekanntlich sehr hoch, an diesem Tag jedoch nicht hoch genug für unser Team.

Von Beginn an übernahm der RHC das Kommando, sodass es auch kein Zufall war, dass Niklas Nohlen bereits in der ersten Minute zum 1:0 einnetzte. Niklas war es auch, der nur eine Minute später auf 2:0 erhöhte, bevor der auffälligste Cronenberger, Daniel Leandro, auf 1:2 verkürzte. In der Folge ergab sich ein munteres Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten, die der RHC besser zu verwerten wusste, sodass schon nach 10 Minuten ein 5:2 Vorsprung herausgespielt werden konnte (alle Tore Niklas Nohlen).

In der Folge verflachte das Spiel etwas, sodass der Co-Trainer und Captain Maik Carstensen es sich nehmen ließ, selbst ins Spielgeschehen einzugreifen und gleich mal mit seinem Treffer zum zwischenzeitichen 7:2 eine erste Duftmarke zu setzen (12.). Im weiteren Verlauf nahm der RHC zwar etwas das Tempo heraus, verlor aber nie die Kontrolle über das Spiel, sodass es nach der ersten Halbzeit 9:5 für das Heimteam auf der Anzeigetafel hieß. Besonders erwähnenswert ist der Treffer vom 16-jährigen Marlon Angenendt, der seine bärenstarke erste Halbzeit mit einem sehenswerten Treffer belohnte.

Auch in der zweiten Halbzeit das selbe Bild: Der RHC hatte jederzeit die Kontrolle über das Spiel, ließ sich jedoch aufgrund der offensiven Freiheiten dazu hinreißen, die Defensive zu vernachlässigen, was im übrigen auch das einzige war, dass man an der heutigen Leistung kritisieren konnte. Maik Carstensen setzte auch seiner klasse Leistung am Ende noch „die Krone auf“ in dem er den Cronenberger Schlussmann tunnelte, und das aus der eigenen Hälfte! Er hat sich heute sicherlich auch für höhere Aufgaben empfohlen. Die anderen Treffer markierten Niko Nohlen und Christoph RIndfleisch (3x), sodass am Ende ein 14:8 Sieg zu Buche steht. In der ersten Halbzeit stand Dennis Jakubiak zwischen den Pfosten, in der zweiten Halbzeit Lukas Andrioff. Auch Lars Sowade, der kurzfristig anreiste, hatte im Spiel einige gute Aktionen, hatte aber im Abschluss nicht das nötige Quäntchen Glück.

Weiter geht es am 27.11.2016 bei der RESG Walsum 2.

Es spielten:

Dennis Jakubiak;Lukas Andrioff; Lars Sowade;Marlon Angenendt(1); Niklas Nohlen(6); Niko Nohlen(1); Maik Carstensen(2); Christoph Rindfleisch(4)

post

Damen starten die Saison mit Doppelspieltag, Herren 2 wollen Heimsieg einfahren

Am Wochenende geht es wieder „rund“ in der Heinrich-Auge Sporthalle. Die Damen Bundesliga Mannschaft des RHC startet mit einem Doppel-Heim-Spieltag in die neue Saison. Bevor es am Sonntag in der Auge Sporthalle heißt: „Derby Time“ gegen die Spielvereinigung Herten, empfangen unsere Damen am Samstag den amtierenden Double-Gewinner aus Iserlohn. Nach dem sicherlich schwerwiegenden Abgang der bisherigen Stammtorhüterin Jessica Ehlert (wechselte nach Iserlohn), geht es für das Team von Neu-Trainer Uwe Gregorowius in der neuen Saison in erster Linie darum, die vielen talentierten Nachwuchskräfte in das Team zu integrieren und so eine bunte Mischung mit den gestandenen Spielerinnen zu erreichen, die sicherlich für Überraschungen sorgen wird. Anstoß am Samstag ist um 15.30 Uhr, am Sonntag um 17 Uhr.

Auch die 2.Herrenmannschaft ist am Wochenende im Einsatz. Zum ersten Heimspiel der neuen Saison, erwarten die Jungs niemand anderen als den letztjährigen Hauptrundensieger RSC Cronenberg 2. Das Team von Trainerduo Carstensen/Rindfleisch will dabei den verkorksten Saisonstart (Niederlage in Krefeld) vergessen machen, muss dabei aber auf Dennis Cholewinski, Kim Paape und Lars Sowade verzichten. Auch das Regionalliga-Comeback von Sebastian Sowade ist fraglich. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr.